HIV Biochemie Show

Eine Modellshow über unser Immunsystem und das AIDS-Virus

"Authentisch ist sicher Andreas Korn-Müller. Nach dem Chemie-Studium promovierte er am Max-Planck-Institut für Biochemie in München. Danach arbeitete er in der Aids-Forschung und gestaltete Ausstellungen für das Deutsche Museum."

Mit einfachen und sehr anschaulichen Alltagsmodellen sowie einigen spektakulären Experimenten wird

  • das menschliche Immunsystem (Fresszellen, Antikörper und Killerzellen)

  • der Aufbau und der Lebenszyklus des Virus

  • Möglichkeiten für die antivirale HIV-Therapie

  • und der HIV-Antikörpertest erklärt.

 

 

 

Konfetti-Bombe als „Viren-Schleuder“,

6 comicartige Viren- und Zell-Modelle (mit Gesichtern, Flaggen und Mausefalle), ein Staubsauger-Fresszellen-Modell,
Fausthandschuhe als Modell für Antikörper,
2 Pralinenschachteln als Virus-Modelle,

3 Virus-Enzyme als Kopiergerät, als Tube Klebstoff und als Hecken-Schere, Hochsicherheits-Kleidung,
elektronenmikroskopische Aufnahmen von HIV/Bakterien/Immunzellen, diverse Kondome und Möhren/Gurken/Bananen

Show-Angebot

mit folgenden Highlights 
u. a. Konfettibombe als Virenschleuder, Vorstellung der Immunzellen: Fresszelle, B-Zelle, Killerzelle, Helferzelle, Immunantwort/Immunabwehr im Körper, Bakterien, Viren, Was ist das besondere an HIV, fußballgroße, comichafte Zellen-, Viren- und HIV-Modelle, Pralinenschachtel als HIV-Modell, Arbeiten im Hochsicherheitslabor L3, HIV Antikörper-Test, Viruslast, Chemolumineszenz-Test, Blut-Enzym-Reaktion, Ansteckungswege von HIV, Kondomkaktus- Experiment, Kondomprobierstube – richtiger Umgang mit Kondomen, safer sex

Möglicher Abschluss bei Schulklassen, je nach Alter der Zuschauer (> 14 Jahre): 
Die „Kondom-Probierstube“: Den Schluss der Show bildet die richtige Anwendung von Kondomen. Freiwillige junge Zuschauer/Teenager/Schüler/innen sollen auf der Bühne mit Kondomen „hantieren“. Die Jugendlichen werden nach ihrem Wissen und über den korrekten Umgang mit Kondomen befragt. Dazu werden Möhren verteilt, über die ein Kondom gezogen werden soll. Korn-Müller diskutiert humorvoll die vier häufigsten Anwendungsfehler. Es wird offen über Kondome gesprochen, es werden verschiedene Kondome ausgepackt und auf Möhren und Gurken ausprobiert, auch unbrauchbare Kondome ohne EC-Zeichen.

Dauer

75-90 Min.

 

Zielpublikum 

Die breite Öffentlichkeit, Schüler/innen ab Klasse 8

 

 

 

Je nach Publikum kann der wissenschaftliche Inhalt der Show variiert werden (Schüler, Laien, Fachleute). Auch die neuesten Erkenntnisse in der HIV-Forschung werden in die Show aufgenommen und kommuniziert.

Abendzeitung München

Nach dem Chemie-Studium promovierte er – mit 28 – am Max-Planck-Institut für Biochemie in München, arbeitete anschließend in der Aids-Forschung und gestaltete später Ausstellungen für das Deutschen Museum und das Hygiene-Museum. Vor zehn Jahren hängte er die wissenschaftliche Karriere an den Nagel und machte sein Hobby zum Beruf. 

Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen
  • Science Comedy / YouTube
  • Science Comedy / Google

© 2020 Science Comedy / Dr. Andreas Korn-Müller / Dresden / show@sciencecomedy.com